8 kostenlose Tipps: Wie wachse ich bei Instagram?
Meine kostenlosen Tipps helfen euch, wenn ihr bei Instagram wachsen wollt.

8 kostenlose Tipps: Wie wachse ich bei Instagram?

Manche von uns möchten gerne wachsen bei Instagram. Daher habe ich euch meine Erfahrungen dazu aufgeschrieben.

Ich finde es immer sehr schade, dass solche Informationen nur ganz sporadisch rausgegeben werden, damit ja kein anderer zu schnell wächst. Viele haben Angst, selbst zu kurz zu kommen.

Das verstehe ich nicht. Denn der Kuchen ist groß genug für alle und außerdem bin ich der Meinung, dass es nie ein Fehler ist, Wissen zu teilen. Ich freue mich, wenn andere von meinen Tipps profitieren und dadurch schneller wachsen.

Es gibt auch so viele kostenpflichtige eBooks dazu. Das kann ich natürlich verstehen, weil jeder gerne etwas verdienen möchte. Trotzdem sollten wir ein bisschen mehr zusammenhalten und Wissen auch dann teilen, wenn wir nicht direkt davon profitieren. Das tut unserer Ellenbogen-Gesellschaft nämlich ziemlich gut, wenn es viele solcher Menschen gibt.

Ich freue mich natürlich auch sehr, wenn ihr bei Instagram oder euren Freunden erwähnt, dass euch meine Tipps geholfen haben, größer zu werden. Denn so profitieren wir alle davon und dann macht es auch gleich allen mehr Spaß.

Follow me: Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Instagram und Co.

Wie kannst du bei Instagram wachsen?

1. Finde deine Nische: Das fiel mir anfangs total schwer. Im Laufe der Zeit wurde ich auf meiner Instagram-Seite Muttiversum dann eure informative Wasserapp. Das heißt, ich erinnere in meiner Story mehrmals täglich daran, genug Wasser zu trinken. Darüber hinaus biete ich Mehrwert, indem ich Informationen teile. Oft zum Thema Nachhaltigkeit als Familie. Aber eben auch zu Wachsen bei Instagram, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wirklich nützliche Geschenke zur Geburt und einiges mehr.

Überlege dir: Was ist dein Mehrwert? Was macht dich einzigartig? Warum sollten die Leute deine Seite abonnieren. Wenn du darauf eine klare Antwort weißt, hilft dir das beim Wachsen.

2. Gute Fotos sind wichtig: Instagram ist ein riesiges Foto-Album. Wenn ihr Sticker über Gesichter legt oder dunkle/unscharfe Bildern verwendet, wird das Wachsen schwer. Fotos entscheiden darüber, ob Leute gerne auf deiner Seite bleiben oder nicht. Deshalb achte darauf, schöne Bilder zu produzieren und zu verwenden.

Wenn du deine Kinder nicht zeigen möchtest, fotografiere sie von hinten oder such eine andere Pose, bei denen man sie nicht erkennt. Sticker über dem Gesicht sind in Ordnung, wenn du die Seite nur für dich selbst pflegst. Sobald du andere anlocken möchtest, ist das leider ein Hindernis.

Gute Texte, kommentieren und teilen, : So wächst du bei Instagram

3. Schreibe Texte, die die Leute bewegen. Schreibe Texte, die den Menschen ans Herz gehen. Die sie aufrütteln. Die sie bestärken. Die sie in irgendeiner Form berühren. Viele schreiben nur über sich und ihre Tage. Das ist sicherlich auch interessant, aber richtig wachsen wirst du erst, wenn du die Menschen mit deinen Zeilen auch tief im Herzen erreichst.

4. Deine Beiträge sollten geteilt werden: Je öfter deine Posts geteilt oder gespeichert werden, desto mehr Reichweite bekommst du. Dreh den Spieß um und frag dich: Welche Beiträge speichere oder teile ich gerne? So findest du eher heraus, was du auch für andere schreiben könntest.

5. Durch Shoutouts: Wenn dich jemand mit lieben Worten in seiner Story empfiehlt, hüpfen sicherlich einige zu dir und deiner Seite rüber. Aber bitte nutzt das mit Bedacht und nicht „mit System“. Denn zum einen helfen euch schlecht gemachte, lieblose Shoutouts nicht beim Wachsen und zum anderen sind eure Stories nicht mehr interessant, wenn sie nur noch aus Shoutouts bestehen.

6. Durch Gewinnspiele. Vorteil: Die Reichweite ist meistens sehr groß und alle müssen dir folgen. Nachteil: Viele wandern ab, wenn das Gewinnspiel vorbei ist. Man muss also regelmäßig welche starten. Ich selbst mache nur Gewinnspiele, wenn ich mich wirklich wohl damit fühle und auch nur ganz selten. Andere mögen Gewinnspiele aber total gern und wachsen dadurch auch. Das darf jeder für sich selbst entscheiden, wie er dazu steht.

7. Durch Kommentare auf den Seiten von anderen Leuten: Kommentiert unter den Beiträgen von ANDEREN, so werdet ihr von neuen Leuten entdeckt. Achtet darauf, dass ihr sinnvoll kommentiert und hebt euch von der Masse ab. Denn durch den hundersten „Wundervoll“-Kommentar wird sicher keiner auf euch aufmerksam.

8. Beachtet den Algorithmus: Er belohnt, wenn ihr täglich zur gleichen Zeit postet und auf die Kommentare unter euren Beiträgen zeitnah antwortet. Denn wenn in kurzer Zeit viele Beiträge unter eurem Kommentar sind, beurteilt der Algorithmus euren Beitrag als wichtig und schenkt ihm mehr Reichweite.

Wie ihr sicher gut erkannt habt, halte ich mich nicht an alles, da mir Spaß wichtiger ist als schnelles Wachstum. Umso mehr freue ich mich über jeden neuen Follower auf meiner Instagram-Seite.

Viele Grüße,
eure Miri

 

Kennt ihr eigentlich schon mein erstes Buch „Manchmal braucht man Gummibärchen: Die besten Tipps aus meinem turbulenten, wunderschönen Leben mit 3 kleinen Kindern„? – Es hat schon über dreißig Mal fünf Sterne bekommen bei Amazon.

Mein zweites Buch „Nicht makellos, aber perfekt. Entspannt und glücklich mit deinem Mama-Körper nach der Schwangerschaft“ erschien am 20. November und ist bei Amazon sowohl als eBook und Printbuch erhältlich. Aber kauft es auch gern bei eurem lokalen Buchhändler.

AMAZON-PARTNERPROGRAMM Amazon-Links, die ihr auf meiner Seite findet, sind Affiliate-Links. Dadurch bekomme ich für meine Empfehlungen eine kleine Provision von Amazon. Der Preis bleibt für euch natürlich unverändert; nichts wird teurer, wirklich keinen einzigen Cent. Ich kann so jedoch meine Homepage-Kosten abdecken.

Folgt mir auch hier:
Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar