Becherrezept: Eine schnelles Rezept für Muffins ohne Ei – gelingsicher und wenig Aufwand
Diese Muffins gehen blitzschnell, sind saftig und fluffig zugleich.

Becherrezept: Eine schnelles Rezept für Muffins ohne Ei – gelingsicher und wenig Aufwand

Ich liebe ja schnelle Rezepte und für dieses braucht ihr nicht einmal eine Waage. Ihr nehmt einfach eine Tasse, um die Menge zu bestimmen. So Rezepte mag ich persönlich total gern und ich hoffe, euch gefällt es auch.

Muffins & Cupcakes, 6.99 Euro

Eier braucht ihr auch für dieses Rezept nicht unbedingt. Das ist praktisch und außerdem für die Kinder super. Die dürfen nämlich ohne Angst vor Salmonellen vom Teig naschen.

Je nach Geschmack könnt ihr unter meinen Grundteig Obst oder Schokostücke mischen. Auch eine Prise Zimt schmeckt fein.

Zutaten für das Grundrezept

Das Rezept ist für etwa 16 bis 18 Muffins. Je nachdem, wie viel Obst ihr dazugebt und wir hoch ihr die Förmchen befüllt.

Wie bemesse ich die Mengen?

Ich nehme für das Rezept immer dieselbe Kaffeetasse. Es ist eine Tasse, die 0.3 Liter Volument hat.

Bodum Tasse 0.3 Liter Füllmenge
Tassen mit 0.3 l Füllmenge bekommt man überall.

Ihr braucht für den schnellen, veganen Muffin-Teig:

2 Tassen Mehl (ich nehme immer Dinkelmehl) – in die Tasse sollte wie gesagt etwa 0.3 Liter passen.

1 Päckchen Backpulver oder entsprechende Menge Weinsteinpulver

1 Tasse Puderzucker

1 Tasse Milch oder Pflanzendrink (Geschmack nach Wunsch neutral, Schoko oder Vanille) oder Kuhmilch

1 Tasse Pflanzenöl

1 Päckchen Vanillezucker

1 Messerspitze Natron (muss nicht sein, lockert den Teig aber etwas auf)

1 Prise Salz

2 EL Apfelmus oder wenn ihr das lieber mögt, geht auch 1 kleines Ei 

Pimp-my-Muffin nach Geschmack (optional): 1 EL Kakaopulver/ Schokoladenstücke / Zimt / Obst. 

Alle Zutaten verrühren, in Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 15 Minuten backen.

Nicht erschrecken, der Teig ist durch den Puderzucker etwas klebrig, das darf aber so sein.

Welche Muffins essen eure Kinder am liebsten? Ich hebe oft Kakaopulver darunter und etwas Zimt. 

Aber auch Schokoladenstücke oder gehobelte Mandeln lieben sie (Schokoladenreste haben wir zum Beispiel oft daheim, die irgendwann weg müssen. Die werft ihr einfach kleingehackt in den Teig.)

Natürlich könnt ihr auch Schokotropfen dazugeben oder zerkleinerte Backschokolade.

Unsere Kinder lieben die Muffins über alles. Und sie gehen so wunderbar schnell.
Kein Ei im Haus? Egal, Eier kann man leicht ersetzen.
Ich nutze so ein Blech und Papierförmchen oder auch welche aus Silikon:

Nun füllt ihr den Teig in Muffinförmchen und schiebt sie bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 15 Minuten in den Ofen.

Sogar beim Beitrag schreiben bekomme ich direkt Hunger auf die kleinen Leckereien.

Protipp Stabmixer

Falls der Teig klumpig wird, wenn ihr das Mehl dazugebt, mixt ihn einfach ordentlich mit einem Stabmixer durch. Das macht die Klümpchen klein und der Teig wird schön fluffig. Bitte unbedingt, bevor ihr die Mandeln und die Schoki unterrührt.

So habe ich bisher noch jedes Klümpchendesaster in den Griff bekommen.

Stabmixer

Die Muffins sind übrigens dann fertig, wenn die Stäbchenprobe so ist, dass kein feuchter Teig am Holzstab hängen bleibt.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Miri
vom Mamablog Muttiversum

*Werbung für ein richtig cooles, nachhaltiges Startup: Habt ihr schon mal von EcoGecko gehört? Das Unternehmen ist ein Startup aus Deutschland. Die zwei Brüder möchten die Plastikflut eindämmen und produzieren nachhaltige Brotdosen und Flaschen aus Edelstahl. Sie versenden CO2-neutral. Man kann auf den Deckel auch individuell den Namen der Kinder oder seinen Namen aufdrucken lassen:

Auslaufsichere Brotdose aus Edelstahl 800ml

https://eco-gecko.de/shop/


Kennt ihr eigentlich schon mein erstes Buch „Manchmal braucht man Gummibärchen: Die besten Tipps aus meinem turbulenten, wunderschönen Leben mit 3 kleinen Kindern„? – Es hat schon über dreißig Mal fünf Sterne bekommen bei Amazon.

Mein zweites Buch „Nicht makellos, aber perfekt. Entspannt und glücklich mit deinem Mama-Körper nach der Schwangerschaft“ erschien am 20. November und ist bei Amazon sowohl als eBook und Printbuch erhältlich. Aber kauft es auch gern bei eurem lokalen Buchhändler.

Ein Mamablog für Mamas, Papas, Familien, Tanten, Onkels, Omas, Opas und allen, die Kinder mögen.  

PS: Alle Amazon-Links, die ihr auf meiner Seite findet, sind Affiliate-Links. Dadurch bekomme ich für meine Empfehlungen eine kleine Provision von Amazon. Der Preis bleibt für euch natürlich unverändert; nichts wird teurer. So kann ich meine Homepage-Kosten abdecken.

Suchtet ihr nach: „Muffins vegan“, „vegane Muffins“, „Rezept Muffins ohne Eier“, „Kuchen ohne Eier“, „Muffins gelingsicher“, „gelingsichere Muffins“, „einfache und schnelle Muffins“, „Grundrezept Muffins“. Ich hoffe, ihr wurdet bei mir fündig. Der Kuchen ist wirklich superlecker!

Folgt mir auch hier:
Please follow and like us:
6

Schreibe einen Kommentar