Grundrezept schnelle Dinkelbrötchen – außen knusprig, innen traumhaft weich
Diese Dinkelbrötchen sind wirklich ein Traum.

Grundrezept schnelle Dinkelbrötchen – außen knusprig, innen traumhaft weich

Schnelle Dinkelbrötchen – für Backanfänger geeignet

Diese Brötchen wird deine Familie lieben

Ich fand das Rezept von „Dasknusperstübchen“ auf Instagram und ihren Baguette-Brötchen sehr lecker. Da ich mit Dinkelmehl backe und den Teig schnell weiterarbeiten möchte, habe ich etwas experimentiert. Heraus kam das folgende Blitzrezept, das super für Backanfänger geeignet ist.

Der Teig ist wirklich sehr schnell gemacht und am Ende wird er einfach kurz eingedreht – und schon erhält man superknusprige, innen unglaubliche weiche DInkelbrötchen.

Oft backe ich direkt zwei Portionen und friere ein paar Brötchen ein, damit ich sie zur Hand habe, wenn die Zeit gerade fehlt.

Backen mit Christina

Du brauchst für 8 Dinkelbrötchen

400 Gramm Dinkelmehl hell

100 Gramm Vollkorn-Dinkelmehl

3/4 Würfel Hefe (weniger wenn die Gehzeit länger ist)

2 TL Salz

300 ml lauwarmes Wasser

1 Prise Zucker

So bereitest Du den Teig für die Brötchen zu:

Im Mehl eine Kuhle bilden und in die Mitte die Hälfte des Wassers geben.

Die Hefe ins Wasser bröckeln, Zucker dazugeben. So lasst ihr die Mischung etwa 10 Minuten stehen und bekommt einen Vorteig.

Nun knetet ihr alle Zutaten ordentlich durch. Ich habe eine Küchenmaschine genommen und sie 10 Minuten laufen lassen.

Lasst den Teig an einem warmen Platz gehen (unter der Bettdecke z.B.) oder im Ofen mit dem Gärprogramm. Hefeteig hat es nämlich gerne gemütlich warm, damit er gut wächst. Kühle und zugige Orte mag er gar nicht.

Wenn sich der Teig verdoppelt hat, teilt ihr ihn mit einem nassen Löffel in acht Stücke und legt sie auf eine bemehlte Fläche. Knetet den Teig nicht mehr, sondern dreht daraus eure Brötchen.

Solche Baguetttebleche sorgen für die perfekte Form der Brötchen. Sie sind aber optional.

Ich habe das Blech noch einmal 10 Minuten stehen gelassen und die Brötchen danach 8 Minuten bei 240 Grad Ober-/Unterhitze gebacken und dann noch 10 Minuten bei 200 Grad.

Wichtig: Während der gesamten Backzeit habe ich Dampf zugegeben. Alternativ könnt ihr auch eine Schale Wasser in den Backofen stellen.

Dinkelbrötchen mit wenig Zutaten
Nur wenig Zutaten machen die Brötchen unvergleichlich lecker
Dinkelbrötchen
So fluffig sind die Brötchen innen – und außen wunderbar knusprig.
Brot backen für Einsteiger: Das ultimative Brotbackbuch

Ich hoffe, meine Brötchen schmecken euch und bedanke mich noch einmal bei Knusperstübchen für die Inspiration.

Backt ihr denn auch mit Dinkelmehl oder nehmt ihr Weizenmehl?

Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen,

eure Miri aus dem Muttiversum

Suchtet ihr nach: „Brötchen backen“, Dinkelbrot, „Brötchen für Kinder“, „Brötchen selbst backen“, „Dinkelbrötchen“, „Brot schnell fertig“, „Brötchen bewährtes Rezept“, „Brötchen wenig Aufwand“. Ich hoffe, ihr wurdet hier fündig!

Brot backen – das Goldene von GU

Kennt ihr eigentlich schon mein erstes Buch „Manchmal braucht man Gummibärchen: Die besten Tipps aus meinem turbulenten, wunderschönen Leben mit 3 kleinen Kindern„? – Es hat schon über dreißig Mal fünf Sterne bekommen bei Amazon.

Mein zweites Buch „Nicht makellos, aber perfekt. Entspannt und glücklich mit deinem Mama-Körper nach der Schwangerschaft“ erschien am 20. November und ist bei Amazon sowohl als eBook und Printbuch erhältlich. Aber kauft es auch gern bei eurem lokalen Buchhändler.

Komplettes Backset zum Brot backen

—–

Dieser Beitrag fällt unter Werbung, da Produktnamen zu sehen sind bzw. ich Produkte namentlich nenne und empfehle. Ich wurde von keinem beauftragt, diesen Beitrag zu schreiben, und wurde nicht für den Beitrag bezahlt. Er entstand rein aus persönlichem Interesse.

 
Amazon-Partnerprogramm
Amazon-Links, die ihr auf meiner Seite findet, sind Affiliate-Links. Dadurch bekomme ich für meine Empfehlungen eine kleine Provision von Amazon. Der Preis bleibt für euch natürlich unverändert; nichts wird teurer, wirklich keinen einzigen Cent. Ich kann so jedoch meine Homepage-Kosten abdecken.
 
Folgt mir auch hier:
Please follow and like us:
7

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Julia

    Hallo Miri, die Brötchen sehen fantastisch lecker aus. Ich habe eine Frage zum Einfrieren. Frierst du die Brötchen vor oder nach dem backen ein?
    LG, Julia

    1. llilla

      Hallo Julia, ich friere nach dem Backen ein.

  2. Mina

    Die Brötchen sehen so lecker aus. Schade das ich dein Rezept erst jetzt gefunden habe, sonst hätte ich die Brötchen schon gestern zum Sonntagsfrühstück gemacht. Aber das wird nächstes Wochenende nachgeholt. Vielen Dank für das Rezept.

Schreibe einen Kommentar