Sport mit Kleinkindern zuhause?
Wann mache ich Sport, wenn die Kinder zuhause sind?

Sport mit Kleinkindern zuhause?

Sport mit Kleinkindern außenrum? – Ja, das geht!

Neulich war ich mit den drei Kindern allein zuhause und hatte unglaublich große Lust, Sport zu machen. Meine Standard-Joggrunde ging zusammen mit den drei Kindern nicht, da sie recht bergig ist. Und auf meine Standard-DVD Jillian Michaels, die ich sonst immer mache, hatte ich keine Lust.

(die DVD ist super, da trainiert man in 20 Minuten den gesamten Körper und ist richtig schön ausgepowert danach – aber Abwechslung muss auch ab und zu sein!)

Meine liebe Community bei Facebook und Instagram hat mir innerhalb kürzester Zeit richtig viele tolle Ideen geliefert, wie ich mich denn sportlich betätigen könnte.

Die 8 Euro für diese DVD war eine der besten Investitionen – ich nutze sie seit Jahren.


Hier sind EURE Vorschläge, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe:

  • Parcours im Garten aufbauen mit einem Ziel am Ende. Da haben alle etwas davon und haben zusammen ihren Spaß!
  • Seilspringen
  • Ein kleines Workout: Liegestützen, Kniebeugen, Bauchtraining. Das Kind dabei als Gewicht nutzen und zum Beispiel über den Kopf heben.
  • Taebo, da könnten sie vielleicht auch ein wenig mitmachen.
  • Die Kinder miteinbeziehen, in dem du Gute-Laune-Musik aufdrehst und ihr zusammen tanzt. Die Mama macht dazwischen Übungen wie Situps, Planks, Rückenübungen. Wenn ihr allein keine Idee habt, welche Übungen ihr machen könnt, starte dir parallel ein Trainingsvideo bei YouTube.
  • Oder ihr hört ein Hörspiel und macht daraus eine Trainingseinheit. Immer wenn bei Benjamin Blümchen zum Beispiel das Wort „Zoo“ fällt, wird eine Liegestütze gemacht oder bei Otto geplankt.
  • Eine Fitness-DVD aus der Schublade suchen, die schon lange auf ihren Einsatz wartet und sich rantrauen. Ich trainiere gern mit Jillian Michael. Die DVDs sind günstig (5 bis 10 Euro) und ich finde sie sehr effektiv und nutze sie seit Jahren: Hier findet ihr die DVDs.
  • Wenn die Mama fit genug ist, beide kleinen Kinder in den Fahrradanhänger stecken und trotzdem kurz joggen gehen. Der Große kann auf dem Rad mitfahren. Das gilt für mich als Dreifachmama. Vielleicht hast du auch weniger Kinder und daher weniger Gewicht dabei. Ich würde es dir gönnen. 🙂
  • Eine Yoga-Einheit mit Mady Morrison auf YouTube.
  • Kinder auf Räder und Fahrräder packen und die Mama rennt hinterher.
  • Ein paar Squats in der Küche, wenn die Kinder gerade zwei Minuten Ruhe geben.
  • An einer Gartenbank Übungen für Arme und Beine machen. YouTube liefert Ideen!
  • Ganz viele Jumping Jacks hintereinander. (Hampelmänner)
  • Mit den Kindern fangen spielen oder auch Fußball, Frisbee oder ein kleines Wettrennen veranstalten.
  • Ein paar Bauch- oder Rücken-Übungen, inspiriert durch Instagram oder YouTube.
  • Wecker stellen und jeweils eine Minute lang so viele Liegestützen, Bauchaufzüge, Jumping Jack, wie man schafft.
  • Gartenarbeit
  • Auf toneitup.com gibt es jeden Tag eine Trainingseinheit von 15 bis 20 Minuten – die wohl sehr empfehlenswert sind.
  • Ein passende App auf dem Handy installieren, zum Beispiel für das Android die App „Gesäß & Bein-Training, Runder Po und straffe Beine“ oder auch die App „Kettlebell“. Ich trainiere mit der Kettlebell-App zur Zeit jeden Tag nur 5 Minuten – die Kinder sind meistens im selben Raum und es klappt richtig gut. Das Workout hat es auch wirklich in sich, obwohl es nur so kurz geht. Ich nutze derzeit 6 kg und möchte bald einen Kettlebell mit 8 kg holen.
Ich trainiere zuhause viel mit dem Kettlebell. Das geht auch gut mit Kindern dabei.

Bei mir wurde es letztendlich eine kleine sportliche Einheit im Garten bestehend aus ein paar Yoga-Elementen, Übungen für den Bauch und Rücken. Dazu habe ich Ausdauer in Form von Hula Hoop gemacht und ich bin etwas durch den Garten gehüpft.

Wer lieber ein Buch statt Videos möchte, ist hiermit gut bedient.
So eine Matte ist schnell ausgerollt und ist auch für Kinder toll zum Turnen.

Letztendlich war es natürlich nicht so anstrengend wie eine „richtige“ sportliche Einheit, wenn ich alleine bin – aber es waren 15 Minuten, die uns allen Spaß gemacht haben und die meinem Körper letztendlich natürlich zugute kommen.
Jede Minute Bewegung an der frischen Luft (oder natürlich auch drin) zählt!

Weitere Ideen für ein Workout zuhause – mit den Kindern in der Nähe – findet ihr auch hier: https://muttiversum.com/sportroutine-mit-kindern-dreifache-mama/

Außerdem planke ich zur Zeit jeden Tag. Das dauert wirklich nur kurz, weil es sehr anstrengend ist. Ihr braucht maximal zwei Minuten Zeit und es geht auch super, wenn die Kinder neben euch spielen. Ich habe es schon oft im Kinderzimmer gemacht oder neben dem Baby auf der Krabbeldecke. Hier findet ihr einen Zeitplan von mir, an dem ihr euch orientieren könnte:

Herzlichst,

eure Miriam vom Mamablog Muttiversum

Suchtet ihr nach:

„Sport machen mit Kindern“, „Sport mit Kleinkindern“, „Welchen Sport mit Kindern machen“, „zuhause trainieren mit Kindern“, „Wie kann ich zusammen mit Kindern trainieren“, „Übungen mit Kindern daheim“, „Sport daheim mit Kindern“, „kinderfreundliches Training“.

Ich hoffe, ihr wurdet bei mir fündig. 🙂

Kennt ihr eigentlich schon mein erstes Buch „Manchmal braucht man Gummibärchen: Die besten Tipps aus meinem turbulenten, wunderschönen Leben mit 3 kleinen Kindern„? – Es hat schon über dreißig Mal fünf Sterne bekommen bei Amazon.

Mein zweites Buch „Nicht makellos, aber perfekt. Entspannt und glücklich mit deinem Mama-Körper nach der Schwangerschaft“ erschien am 20. November und ist bei Amazon sowohl als eBook und Printbuch erhältlich. Aber kauft es auch gern bei eurem lokalen Buchhändler.

—–

Dieser Beitrag fällt unter Werbung, da Produktnamen zu sehen sind bzw. ich Produkte namentlich nenne und empfehle. Ich wurde von keinem beauftragt, diesen Beitrag zu schreiben, und wurde nicht für den Beitrag bezahlt. Er entstand rein aus persönlichem Interesse.

Amazon-Partnerprogramm
Amazon-Links, die ihr auf meiner Seite findet, sind Affiliate-Links. Dadurch bekomme ich für meine Empfehlungen eine kleine Provision von Amazon. Der Preis bleibt für euch natürlich unverändert; nichts wird teurer, wirklich keinen einzigen Cent. Ich kann so jedoch meine Homepage-Kosten abdecken.
Folgt mir auch hier:
Please follow and like us:
4

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen