Hast du gehört, dass Familie Schmidt ihr Kind in die Notbetreuung gibt, obwohl sie mit dem Baby zuhause ist?

Hast du gehört, dass Familie Schmidt ihr Kind in die Notbetreuung gibt, obwohl sie mit dem Baby zuhause ist?

Hast du gehört, dass Familie Schmidt ihr Kind in die Notbetreuung gibt, obwohl sie mit dem Baby zuhause ist? – Das weißt du. Aber dass die Mutter eine schwere Wochenbett-Depression hat, das weißt du nicht.

Neulich hat der Vater seinen Sohn Moritz auf dem Spielplatz angeschrien. Ekelhaft! – Das hast du gehört. Aber du hast nicht gesehen, dass er sich den ganzen Vormittag so toll um ihn gekümmert hat und er nachts kein Auge zubekommt, weil er um seinen Job bangt.

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für Mütter, 10 Euro

Boah, die Frau Maier ist echt schlimm!

Die Einkäufe von Frau Maier sind echt übel. Nur Billigzeug in Plastik! – Ganz genau hast du die Waren analysiert, die sich langsam über das Band schoben. Aber du hast übersehen, dass der Kredit für die Wohnung zur Zeit alles Geld verschlingt, weil die Familie seit März fast keine Einnahmen hat und die versprochene staatliche Hilfe ausbleibt.

Familie Kunz lässt sich jede Woche essen liefern, damit sie nicht immer für alle kochen müssen. Dabei haben sie sich das doch selbst ausgesucht mit all den Kindern! – Das siehst du, aber dass die Eltern sich mit spielen, unterrichten und arbeiten im Akkord abwechseln, das siehst du nicht

Jammern in Deutschland mag auf hohem Niveau sein. Aber trotzdem dürfen wir es – denn gestern, heute und morgen zerbrechen Familien, gehen Betriebe pleite und jeden Abend weinen sich hierzulande verzweifelte Menschen in den Schlaf.

Bitte schaut nicht weg, wenn jemand jammert, sondern im Gegenteil: Seht genauer hin. Der Weg, woher sie kommen, hat ihnen vielleicht alles abverlangt und sie brauchen nun Verständnis und ein offenes Ohr, keinen Spott.

Wir alle haben gerade eine große Last zu tragen und keiner weiß, wem sie als Nächstes zu schwer wird..

Corona verlangt uns wirklich alles ab und ich würde mich freuen, wenn meine Zeilen dazu beitragen, dass wir einander freundlicher und mit weniger Vorurteilen begegnen.

Passt auf euch auf!

Anmerkung: Mein Text wurde allein auf meinen Seiten etwa 7.000 Mal geteilt und fast 1.000.000 Mal gelesen. Das sind unglaubliche Zahlen! Leider haben einige den Text ungefragt und anonym übernommen und bei sich gepostet. Teils verändert, teils genau gleich. Aber dieser Text von mir ist und bleibt das Original, an dem ich alle Rechte besitze und der nur mit mir als Autorin geteilt werden darf.

Viele Grüße,
eure Miri

 

Kennt ihr eigentlich schon mein Buch „Nicht makellos, aber perfekt. Entspannt und glücklich mit deinem Mama-Körper nach der Schwangerschaft“? Es ist bei Amazon sowohl als eBook und Printbuch erhältlich. Aber kauft es auch gern bei eurem lokalen Buchhändler, dort ist es auf Nachfrage bestellbar.

AMAZON-PARTNERPROGRAMM Amazon-Links, die ihr auf meiner Seite findet, sind Affiliate-Links. Dadurch bekomme ich für meine Empfehlungen eine kleine Provision von Amazon. Der Preis bleibt für euch natürlich unverändert; nichts wird teurer, wirklich keinen einzigen Cent. Ich kann so jedoch meine Homepage-Kosten abdecken.

Folgt mir auch hier:
Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar