Bananenbrot (zuckerfrei, ohne Ei)
Dieses Bananenbrot kannst du mit oder ohne Zucker machen und mit oder ohne Ei.

Bananenbrot (zuckerfrei, ohne Ei)

Habt ihr Lust auf Bananenbrot? Ohne raffinierten Zucker? Ich bin aktuell zuckerfrei unterwegs – das heißt, ich verzichte auf Industriezucker. Fruchtzucker und andere Süßungsmittel sind erlaubt. Wobei ich eher auf die natürliche Fruchtsüße setze und Alternativen wie Xucker etc. vermeiden möchte.

Ich habe mein uraltes Rezept für Bananenbrot nun so angepasst, dass es auch ohne Industriezucker schmeckt und ich bin wirklich begeistert. Klar, es ist nicht so süß wie mancher Kuchen, aber es heißt ja nicht umsonst „Bananenbrot“. Es ist einfach ein etwas süßeres Brot aka ein festerer Rührkuchen.

Das Rezept ist ein richtiger Allrounder. Ihr könnt die komplett gesunde Version machen ohne Zucker und Agavensirup (dann etwas mehr Flüssigkeit zugeben) oder es ganz normal mit Zucker zubereiten. Auch das Ei ist optional. Ich habe alles genau aufgeschrieben, dann seht ihr die verschiedenen Alternativen und könnt alles für euren Geschmack anpassen.

Die Zutaten sind für ein Bananenbrot (1 Kastenbrot).

Was braucht ihr für das Bananenbrot?

Zutaten:

  • Kastenform, Standardlänge, etwa 28 bis 30 cm
  • 400 Mehl (ich nehme immer Dinkelmehl)
  • 80 Butter oder Margarine oder Alsan
  • 1 Ei oder entsprechend Ei-Ersatz (Sojamehl, No Egg). Ist nichts zur Hand, könnt ihr das weglassen. Eigentlich macht es keinen riesigen Unterschied, ich finde die Konsistenz dann nur besser.
  • 3 EL Agavensirup. Wer Zucker nimmt, etwa 70 Gramm. Wer nicht zusätzlich süßen möchte, nimmt einen Schluck mehr Flüssigkeit.
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 sehr reife, zerdrückte Bananen
  • 150 ml Milch oder Sojadrink
  • 1 Tl Vanilleextrakt  (meiner ist aus dem Biomarkt, die Verlinkung ist ein Beispiel)
  • 6 – 8 Walnüsse gehackt


Wie bereitet ihr es zu?

So mache ich das Bananenbrot:

Heizt den Ofen auf 150 Grad vor (Umluft).

Nun schmelzt ihr die Margarine/Butter. Falls ihr raffinierten Zucker nehmt, schmelzt diese beiden Zutaten zusammen.

Wiegt das Mehl für das Bananenbrot ab, gebt das Backpulver dazu, den optionalen Eiersatz sowie das Vanille-Extrakt. Ich bereite den Teig immer in meiner Küchenmaschine zu. Wir haben eine Maschine von Kenwood, aber natürlich tut es auch jede andere Marke.

Nach den trockenen Zutaten, mischt ihr die feuchten Zutaten nun langsam darunter. Zuerst die geschmolzene Butter, dann den Agavensirup (falls ihr keinen Zucker in der Butter habt). Falls ihr ein Ei verwendet, auch das.

Als Nächstes mischt ihr langsam den Sojadrink/die Milch dazu.

Im letzten Schritt die zerdrückten Bananen und die klein gehackten Walnüsse untermischen und den Teig in die gefettete Kastenform geben.

Ich fette meine Formen zur Zeit mit einem Backtrennspray. Alternativ könnt ihr Butter oder Margarine nehmen.

Nun den Teig nach Belieben mit Nüssen und Bananenscheiben dekorieren oder einfach ohne Deko direkt in den Ofen schieben.

Backt das Brot etwa 50 Minuten bei Umluft (150 Grad) aus. Ich decke das Brot etwa zehn Minuten vor Backende ab, weil wir es nicht zu dunkel mögen. Dafür nehme ich eine zweite Kastenform oder eine Dauerbackmatte. Dann braucht man keine Alufolie und tut direkt etwas für die Umwelt.

Ich hoffe, ihr mögt das Rezept so gerne wie wir und freue mich auf viele Nachbäcker*innen.

Viele Grüße,
eure Miri

Suchtet ihr nach: „Bananenbrot backen“, Bananenbrot, „Bananenbrot ohne Zucker“, „Bananenbrot ohne Ei“, „Bananenbrot wenig Aufwand“, „Bananenbrot schnell fertig“, „Bananenbrot bewährtes Rezept“. Ich hoffe, ihr wurdet hier fündig!

Kennt ihr eigentlich schon mein Buch “Manchmal braucht man Gummibärchen: Die besten Tipps aus meinem turbulenten, wunderschönen Leben mit 3 kleinen Kindern“?

—–

Dieser Beitrag fällt unter Werbung, da Produktnamen zu sehen sind bzw. ich Produkte namentlich nenne und empfehle. Ich wurde von keinem beauftragt, diesen Beitrag zu schreiben, und wurde nicht für den Beitrag bezahlt. Er entstand rein aus persönlichem Interesse.


Zurück zu Muttiversum

Folgt mir auch hier:
Please follow and like us:
error
0

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb